Prozesse

Unser Sortierprozess ist in mehreren Stufen aufgebaut. Jeden Tag verarbeiten wir ca. 40 Tonnen an Alttextilien im Ein-Schicht-Betrieb, in dem wir bis zu 200 Artikel herstellen. Die einzelnen Arbeitsschritte werden durch das Management kontrolliert und unterstützt. Als zertifiziertes Unternehmen ist die Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufes sowie einer gleichbleibenden Qualität der produzierten Artikel selbstverständlich.

Wareneingang

Der erste Schritt im Prozess ist die Entladung der Lastwagen. Hierbei wird der LKW mittels geeichter Waage gewogen. Die Ware wird manuell in bereit gestellten Gitterboxen gefüllt und von offensichtlichen Störstoffen separiert.
Diese Daten werden im IT-System erfasst und ermöglichen die Nachweisführung über die Herkunft und Qualität der Ware.

Unser Sortierprozess ist in mehreren Stufen aufgebaut. Jeden Tag verarbeiten wir ca. 40 Tonnen an Alttextilien im Ein-Schicht-Betrieb, in dem wir bis zu 200 Artikel herstellen. Die einzelnen Arbeitsschritte werden durch das Management kontrolliert und unterstützt. Als zertifiziertes Unternehmen ist die Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufes sowie einer gleichbleibenden Qualität der produzierten Artikel selbstverständlich.

 

Vorsortierung

An 18 Tischen erfolgt die Vorsortierung. In dieser Stufe werden trag- und vermarktungsfähige Artikel in ca. 40 Kategorien vorsortiert. Hierbei beurteilt die Sortiererin die Qualität und entscheidet über deren Verwendbarkeit. Alle anderen Artikel werden bereits für das Recycling final sortiert, die dann anschließend direkt verpresst werden.

Nachsortierung

Unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien wie Qualität, Art des Materials, modische Aspekte werden die Artikel ihrer weiteren Bestimmung zugeordnet. Kundenwünsche spielen hier natürlich eine große Rolle. Insgesamt kreieren wir ca. 25 weitere Sorten, sodass wir eine große Artikelvielfalt von ca. 200 Artikeln anbieten können.

Verpacken

Im Anschluss an die Sortierung wird die Ware je nach Qualität in Säcken verpackt oder in Ballen gepresst.

  • Plastiksäcke (10-30kg)
  • Kappsäcke groß (50-100kg)
  • kleine Ballen (40-110kg und Stückzahlen)
  • große Ballen (400-500kg) für Recyclingqualitäten

Alle Ballen und Säcke sind werden beim Verpacken mit dem Inhalt, dem Gewicht (und ggfls. mit Stückzahlen) gekennzeichnet. Die Lagerverwaltung erfolgt IT-gestützt.

Warenausgang

Die Beladung erfolgt direkt ab unserem Lager mittels Gabelstapler oder bei kleineren Einheiten per Hand. Wir können folgende gängigen Transporteinheiten beladen:

  • Schiffscontainer
  • LKW
  • Kleintransporter

Die Verladung erfolgt gemäß der Bestellung anhand der Ladelisten, die mit der Verwiegung der Transporteinheiten nochmals abgeglichen werden. Diese Dokumentation bildet auch die Basis für die Abrechnung und Lagerbestandsveränderung.

Unser Sortierprozess ist in mehreren Stufen aufgebaut. Jeden Tag verarbeiten wir ca. 40 Tonnen an Alttextilien im Ein-Schicht-Betrieb, in dem wir bis zu 200 Artikel herstellen. Die einzelnen Arbeitsschritte werden durch das Management kontrolliert und unterstützt. Als zertifiziertes Unternehmen ist die Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufes sowie einer gleichbleibenden Qualität der produzierten Artikel selbstverständlich.

Zertifikate

Die Qualität unserer Dienstleistungen wird jährlich durch ein unabhängiges Institut geprüft.

Basierend auf dem Kreislaufwirtschaftsgesetz und der Entsorgungsfachbetriebe-Verordnung überwacht uns der TÜV NORD CERT. Die ALTA-West ist erfolgreich zertifiziert für die Tätigkeit „Lagerung und Behandlung von Altkleidern und Textilabfällen“. Durch die Zertifizierung können Sie sichergehen, dass unser Betrieb alle gesetzlichen Anforderungen für unsere Dienstleistungen erfüllt.